Es war einmal im Jahre 2004:

Ich bin glückliche Mama zweier Söhne.
 
Mein Mann und ich suchten nach einer Taufkerze unseres ersten Sohnes.
Aber wir wurden nicht fündig.
Keine gefiel uns - außer eine, aber die war so
überteuert, dass ich mich daraufhin entschloss, selbst eine zu
gestalten.

Gesagt, getan.
Die Kerze wurde ein voller Erfolg und ich
hatte grossen Spaß daran.

Nachdem ich schon einige Kerzen verschenkt hatte, beschlossen mein Mann und ich- dieses als kleines Gewerbe zu betreiben.

Mein Motto lautet: Handgemachte Kerzenkunst zu fairen
Preisen!


Danke an meine Familie, dass ihr mich so toll
unterstützt